Skip to main content

Aus Liebe zum Gartenteich - Beste Produkte und Beratung

Teichsauger

26. Juli 2021

Ein Gartenteich zieht die Blicke auf sich. Das bewegte Wasser ist schön anzusehen und bieten vielen Teichbewohnern den benötigten Lebensraum. Dabei ist er schön anzusehen, während er in der Abendsonne glänzt und die Grillen im Schilfgras zirpen.

Damit er auch langfristig den idealen Blickfang im Garten darstellt und ihn optisch aufwertet, muss er sauber sein und regelmäßig gepflegt werden. Ein wichtiger Teil dieser Pflege ist es, den Teich von angesammeltem Schlamm zu befreien. Dazu bietet sich der Teichsauger an, der diese Ablagerungen im Handumdrehen entfernt.

Beliebte Teichsauger im Vergleich

AngebotTipp Nr. 1
Pontec 50754 PondoMatic Teichschlamm Sauger 1400 W 3000 l / h - einfache und effektive Säuberung für Gartenteich Schwimmteich Fischteich...*
  • SCHLAMM ENTFERNER FÜR TEICHE: Der Pontec PondoMatic Teichschlammsauger entfernt konstant und stark mit 1400 W Motor und 3000 l / h...
  • AUTOMATISCHER BETRIEB: Durch die eingebaute Zeitsteuerung startet und entleert sich der Teichsauger automatisch und lässt sich ganz...
  • REINIGUNG DES WASSERS: Mit seinem 4 m langen Saugschlauch befördert der PondoMatic leistungsstark und zuverlässig Sedimente vom...
  • ENTSORGUNG VON SCHMUTZWASSER: Aufgrund der Saugkraft, seiner 3 Aufsätze und 2 m langem Ablaufschlauch entsorgt der...
AngebotTipp Nr. 2
Oase 37102 PondoVac 3 Teichschlamm Sauger 1600 W 4000 l / h - schnelle Bodenreinigung und Wasseraufbereitung ohne Unterbrechung für...*
  • NASSAUGER und TROCKENSAUGER: Der OASE PondoVac 3 Schlammsauger entfernt mit 1600 W und 4000 l/h Bodensedimente, Schmutz und Fadenalgen...
  • EINFACH UND EFFEKTIV: Mittels integriertem 2,5m langen Ablaufschlauch lässt sich durch den Teichbodensauger Schmutz als Dünger...
  • VIELFÄLTIGE REINIGUNG: Durch seine vier Aufsätze und 4 m langen Saugschlauch mit Saugrohrverlängerung lassen sich auch weiter...
  • KONTINUIERLICHES SAUGEN: Dank neuartigem patentierten Zwei-Kammer-System saugt und leert sich der Tank gleichzeitig, was dem...
Tipp Nr. 3
Aquaforte Pond Vacuum Cleaner Teich-, Nass-und Trockensauger*
  • 4 in 1: Teich- & Poolreinigung, Nass- & Trockensaugen
  • 35l Inhalt
  • einfacher Transport durch Rollen
  • 1400 Watt
AngebotTipp Nr. 4
Oase 50529 PondoVac Classic Teichschlamm Sauger 1400 W 3000 l / h - Reinigung und Wasseraufbereitung inklusive 4 Saugdüsen für...*
  • SCHLAMMSAUGER FÜR TEICHE: Der OASE PondoVac Classic Teichschlammsauger entfernt mit 1400 W und 3000 l / h Saugleistung Bodensedimente...
  • EINFACHE SCHMUTWASSERENTSORGUNG: Mit dem 27 l Tank und 2 m langem Ablaufschlauch entsorgt der Teichbodensauger Schmutzwasser schnell...
  • TIEFENREINIGUNG: Der Teichsauger mit transparentem Durchfluss im Saugrohr lässt sich dank des 4 m langen Saugschlauchs für hintere...
  • SIMPLE HANDHABUNG: Zusätzlich zeichnet den Teichschlammentferner eine unkomplizierte Bedienung aus - sobald der Kippschalter gedrückt...
AngebotTipp Nr. 5
Hozelock Teichsauger Pond Vac, Mehrfarbig, mit Zubehör*
  • Ein kompaktes Leichtgewicht für die schnelle und problemlose Beseitigung von Schmutzstoffen aus dem Teich
  • Spart bis zu 30% der Reinigungszeit: Im Unterschied zu anderen Teichsaugern ist der Pond Vac kontinuierlich in Betrieb und muss nicht...
  • Bis zu 50% höhere Saugkraft: Im Vergleich zu anderen auf dem Markt befindlichen Geräten bietet das einzigartige Design des Pond Vac...
  • Drei Saugdüsen: 'Breit' für große Bereiche, 'schmal' für kleine Bereiche & 'offen' für große Schmutzmengen. Grifflänge: 2 m

25.07.2021 / Platzierung nach Amazonverkaufsrang

Teichsauger kaufen – weiter mit den Bestsellern für den sauberen Gartenteich

26.07.2021 / Platzierung nach Amazonverkaufsrang

Was ist ein Teichsauger und wofür wird er eingesetzt?

Unterschiedliche Einflüsse wie abgestorbene Pflanzenteile im Wasser treibendes Laub oder Algen tragen zur Schwammbildung bei und müssen regelmäßig entfernt werden. Das ist nicht nur dann wichtig, wenn es sich bei dem Teich um einen Schwimmteich handelt – auch ein ganz normaler Gartenteich sollte möglichst klar und sauber sein. Ein Teichsauger, der auch als Teichschlammsauger bezeichnet wird, unterstützt den Gartenteichbesitzer bei dieser Aufgabe.

Der Sauger für den Teich lässt sich in seiner grundlegenden Funktionsweise mit einem Staubsauger vergleichen. Während ein herkömmlicher Staubsauger dafür zuständig ist, Staub und Krümel vom Baden in der Wohnung zu entfernen, entfernt der Sauger für den Teich den Schlamm, der sich auf dem Boden angesammelt hat. Er besteht aus einer Pumpe und einem Rohr oder Schlauch. Um den Schlamm aufzusaugen, wird das Rohr tief in das Wasser getaucht und mithilfe der Pumpe herausgesaugt.

Warum muss der Schlamm überhaupt abgesaugt werden?

Dass der Schlamm regelmäßig mit einem Teichschlammsauger entfernt werden muss, liegt daran, dass so für gesundes Wasser und eine gute Wasserqualität gesorgt wird. In einem sauberen Teich fühlen sich sowohl die Pflanzen, Fische als auch andere Tiere wohl. Gleichzeitig hilft dieses Vorgehen dabei, der Algenbildung entgegenzuwirken. So lässt sich letztlich auch der pH-Wert des Teichs konstant halten, was für die Teichbewohner besonders wichtig ist, da dieser einen Teil des ökologischen Gleichgewichts darstellt.

Der angesammelte Schlamm kann auf unterschiedliche Arten entstehen: Algen, Laub, kleine Äste und Pollen sind nur ein paar dieser Möglichkeiten. Obwohl der Schlammbildung durch das regelmäßige Entfernen der Algen entgegengewirkt werden kann, lässt er sich dennoch nicht komplett vermeiden. Ein weiteres Problem ist, das durch große Ablagerungen der Lebensraum der Teichbewohner verkleinert wird, da das Gewässer stetig flacher wird und sich schneller Algen bilden. Ein Kreislauf, den es mit dem Teichsauger zu durchbrechen gilt.

Zum Einsatz sollte der Gartenhelfer mindestens einmal im Jahr kommen, nämlich im Frühjahr zur Grundreinigung. Idealerweise wird der Schlamm zum Ende der Gartenteich-Saison hin noch einmal verwendet, bevor der Teich im Oktober winterfest gemacht wird. Wie oft tatsächlich sinnvoll ist, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Dazu zählen drei wichtige Aspekte:

  • Die Größe und der Standort des Teichs
  • Die Wahrscheinlichkeit, dass sich Laub, Pflanzenteile und andere Verunreinigungen einen Weg in das Gewässer bahnen
  • Die Jahreszeit und die vorliegende Witterung, da sich Algen bei hohen Temperaturen rasant ausbreiten können.

Diese Modelle gibt es

Grundsätzlich werden Teichsauger in drei Kategorien unterteilt, die sich durch ihre verschiedenen Vor- und Nachteile auszeichnen. Welches Modell das Richtige ist, hängt dabei stark von den eigenen Bedürfnissen ab.

Teichschlammsauger ohne Auffangbehälter: Dieses Modell ist der günstigste Sauger für den Teich und gilt als besonders robust, während er über eine gute Saugleistung verfügt.

Teichschlammsauger mit Auffangbehälter: Auch mit einem Auffangbehälter ausgestattet, handelt es sich um ein relativ preiswertes Modell. Es ist meist überaus robust in seiner Verarbeitung und kann eine sehr gute Saugleistung vorweisen.

Teichschlammsauger mit Zweikammersystem: Das Zweikammersystem ist eine Weiterentwicklung des einfachen Auffangbehälters. Sobald beide Kammern, die den Schlamm auffangen, voll sind, schaltet das Gerät automatisch ab. Dabei ist es leise im Betrieb und selbst für große Teiche bestens geeignet.

Teich-Reinigung depositphotos.com

Teich-Reinigung depositphotos.com

Darauf sollte beim Kauf geachtet werden

Damit der Teichsauger im eigenen Garten sinnvoll und gewinnbringend eingesetzt werden kann, sollten vor seinem Kauf die wichtigsten Kriterien berücksichtigt werden.

Teichgröße und Standort

Die Teichgröße entscheidet darüber, ob ein einfaches Gerät ausreicht, oder ob eine Variante mit Auffangbehälter notwendig ist. Dabei gilt: Je größer und tiefer der Teich, desto ausgefeilter sollte das System sein. Für sehr große Gartenteiche sollte auf das Profigerät gesetzt werden – den Teichschlammsauger mit Impellerpumpe.

Neben der Größe ist auch die Lage entscheidend. Je mehr Laub oder Pflanzenreste ihren Weg in den Gartenteich finden, desto mehr Schlamm muss meist entfernt werden. Entsprechend wird ein leistungsstärkeres Gerät benötigt.

Saugleistung und Saugtiefe

Grundsätzlich sind Modelle mit einer hohen Saugleistung besser geeignet, da die Reinigung so schneller durchgeführt werden kann. Obwohl ein solches Gerät deutlich mehr Energie verbraucht, fällt dies selten nicht auf – schließlich wird der Teichsauger nicht täglich eingesetzt.

Die Saugtiefe wiederum ist abhängig von der Tiefe des Teichs. Diese sollte mindestens bis zum Boden reichen, damit der abgelagerte Schlamm gründlich entfernt werden kann. Dabei sollte auf das Verhältnis zwischen Saugleistung und Saugtiefe geachtet werden. Je höher die Saugtiefe ist, desto höher muss auch die Saugleistung sein.

Länge des Rohrs/Schlauchs

Egal ob das Gerät mit einem Rohr oder einem Schlauch ausgestattet ist; es ist in jedem Fall wichtig, das dieser den Grund des Teichs erreichen kann. Dabei sollte berücksichtigt werden, dass vom Rand des Teiches aus jeder Punkt mit dem Schlauch erreichbar sein muss.

Volumen des Auffangbehälters

Das Volumen des Auffangbehälters entscheidet darüber, wie oft der Behälter geleert werden muss. Die Größe richtet sich dabei nach der Größe des Teiches. Bei großen Gartenteichen wird meist der Einsatz eines Zweikammersystems empfohlen, da die Arbeit auf diese Weise nicht regelmäßig unterbrochen werden muss.

FAQ

Gibt es Alternativen zum Teichsauger?

Nein, es gibt keine Alternativen für den Teichschlammsauger. Die einzige Alternative wäre es, einen Teichroboter einzusetzen, der auch als Ergänzung zum Sauger eingesetzt werden kann. Allerdings sind diese ausgesprochen kostenintensiv.

Wie kann der Teich vor zusätzlicher Schlammbildung bewahrt werden?

Neben der regelmäßigen Reinigung kann es sinnvoll sein, einen Teichfilter zu installieren. Durch solch ein Modell werden Verunreinigungen entfernt, sodass sich weniger Schlamm und Algen ansammeln können.

Kann der Schlamm trotz Fische im Teich entfernt werden?

Ja, das ist möglich. Die Fische verstecken sich grundsätzlich vor dem Eindringling in ihrem Zuhause. Außerdem sind die Einlassschlitze sehr klein, weshalb in der Regel keine Fische eingesaugt werden. Ist dies dennoch der Fall, kommen sie in den meisten Fällen unbeschädigt im Auffangbecken an und können zurück in den Teich gesetzt werden.